Noch im Aufbau

ASUS Router

(am Beispiel des ASUS RT-66u (AC1750))

Auf der Rückseite des Routers findet alle wichtigen Daten, um euch in das Gerät einzuloggen (schwarzer Kasten, hier aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht).

Hard-Installation

Zuerst verbindet ihr das LAN-Kabel mit dem WAN-Port (blauer Port) am Router und der linken Netzwerk-Dose an der Wand eures Zimmers. Zudem sollte das Gerät auch mit dem beiliegenden Netzteil an die nächste Steckdose angeschlossen werden. 😉 Drückt dann gegebenenfalls auf den Power-Knopf, sofern die LEDs an der Front nicht aufleuchten sollten.

1.1 OPTIONALER SCHRITT falls es sich nicht um ein fabrikneues Gerät handelt!

Setzt den Router am besten über den Reset-Button (siehe Pfeil) auf Werkseinstellungen zurück. Dafür den Router wie im letzten Schritt beschrieben einschalten und den Knopf für ca. 15 Sekunden drücken bis alle LEDs an der Front einmal aufleuchten und dann wieder ausgehen. Danach ca. 5 min warten und das Gerät ist wieder im Auslieferungszustand. Die Konfiguration kann beginnen.

Wenn ihr den Router via LAN (einer der gelben Ports) oder WLAN mit eurem Computer verbunden habt, öffnet einen beliebigen Browser und tippt router.asus.com ein.

Router-Konfiguration

2.1. Router-Kennwort

Der Setup-Wizard öffnet sich. Zunächst MÜSST ihr ein neues Kennwort für das Gerät festlegen. Dieses hat nichts mit dem WLAN zu tun, es ist nur für den Login in den Router.

Wenn ihr euch ein neues Kennwort und (optional) auch einen neuen Router Kontonamen überlegt habt, klickt auf Weiter.

2.1. Router-Kennwort

Danach müsst ihr ein neues WLAN-Kennwort und (optional) auch einen neuen Netzwerk-Namen (SSID) festlegen. Solltet ihr einen Dual-Band-Router nutzen, seht ihr 2 WLAN-Netzwerke, bei einem günstigeren Modell nur eins. Das Kennwort wird indes synchron für beide Netze eingegeben, wenn ihr das obere Feld füllt. Ihr könnt das Untere aber ändern.

Wenn ihr zufrieden seid, klickt auf Anwenden. Wenn ihr via WLAN verbinden seid, müsst ihr euch jetzt neu mit den geänderten WLAN-Daten verbinden. Danach wieder auf router.asus.com und weiter geht’s.

2.3 Alles überprüfen

Auf dem nächsten Screen seht ihr den WAN-Verbindungstyp sowie die IP, welche euch das Netzwerk zugewiesen hat. Zudem eure gerade eben eingegeben WLAN-Daten.

Wenn alles passt, klickt auf Abgeschlossen.

2.4 Firewall konfigurieren

Noch ein letzter Schritt. Auf dem Start-Bildschirm scrollt ihr nach unten.

Dann geht auf den Menüpunkt Firewall links in der Leiste.

Hier müsst ihr noch bei dem Punkt „Auf Ping-Anfragen über WAN reagieren“ von „Nein“ auf „Ja“ ändern.

Scrollt runter und klickt auf Anwenden.

Das wars mit der Router-Konfiguration. Ihr könnt euch am Router abmelden, über den Button Ausloggen oben links.

3. Im Wohnheim-Netz anmelden

Nun öffnet einfach ein neues Browser-Fenster und geht auf die Login-Page des ZDVs der Uni. Ihr findet sie unter dem folgenden Link login.wohnheim.uni-mainz.de

Ihr geht ihr eure Jogustine-Logindaten ein und klickt auf Login.

Wenn ihr eure Login-Daten richtig eingegeben habt, seid ihr nun verbunden und könnt die Wunder des Internets genießen.

Merkt euch bitte, dass ihr euch jedes Mal neu einloggen müsst, wenn ihr die Verbindung zum Netzwerk unterbrochen hattet. Beispielsweise wenn der Router neu gestartet wurde. Am Router selbst müsst ihr nicht mehr einstellen.

4. Troubleshooting

Sollte der Rounter nicht reagieren oder ihr euch bei einem Schritt vertan haben, könnt ihr das Gerät durch Drücken des Reset-Knopfes jederzeit auf den Werkzustand zurücksetzen. Es ist der kleine Knopf neben zwischen dem WAN-Port und den USB-Anschlüssen (siehe zweites Bild). Er muss bei angeschlossenem und eingeschaltetem Gerät knapp 15 Sekunden gedrückt werden, bis alle Lichter leuchten. Allerdings werden damit alle vorgenommenen Einstellungen gelöscht und ihr müsst von Vorne beginnen!

© 2021,Diese Webseite wurde mit Gatsby erstellt.